Annehmen und annehmen...

Gesperrt
Benutzeravatar
Anne81
Nicht wegzudenken
Nicht wegzudenken
Beiträge: 6729
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 14:25
Wohnort: Hamburg umzu
Kontaktdaten:

Annehmen und annehmen...

Beitrag von Anne81 » Mi 27. Mai 2015, 08:21

[Dies ist eine Privatmeinung]

Depression ist keine Charaktereigenschaft. Es ist eine Rückmeldung einer gequälten Seele, dass über Jahre Raubbau betrieben wurde. Bei mir heißt das: meine Ängste unterdrücken und nicht sehen wollen, statt dessen immer Vollgas geben. Das rächt sich auf die Dauer.

Nun habe ich die Ängste immer noch, dazu aber auch noch eine lädierte Seele. Ich denke, bei Euch wird es ähnlich sein. Aufgabe für mich also: einerseits schauen, was ich mit der Angst mache. Andererseits gut mit mir umgehen, meine aktuellen Grenzen akzeptieren, einsehen dass vieles nicht geht. Aber ohne gleichzeitig auch meine Ängste anzugehen, würde das keinen Sinn machen.

Die Depression zu akzeptieren ist sicher nötig, um überhaupt Bewegungsspielraum und ein Minimum an Beweglichkeit zu bekommen. Auf Dauer kann sich aber nur etwas ändern, wenn wir das angehen, was zu der Depression geführt hat.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anne81 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Blackpearl, Naduah
Gott der Herr hat sie gezählet,
dass ihm auch nicht eines fehlet,
an der ganzen großen Zahl.

https://womie-blog.de/
https://twitter.com/TheMadActress

Gesperrt